Thema: Alkohölle (Theaterstück von Beate Albrecht)

Die Alkopops – das sind Mixgetränke aus hartem Schnaps und süßen Saft. In den letzten Monaten verfielen viele junge Menschen ihrem Geschmack und der ungewollten Wirkung, die von ihnen ausging – der Abhängigkeit. In ihrem neuen Stück „Alkohölle“ zeigt das Wittener Theater „*Theaterspiel*“ die Auswirkungen des Alkohols an Beispiel der 19-jährigen Lena, die statt ihre Karriere in der Werbeagentur ihre Tante Maxi nachzugehen, dem Beispiel ihres bereits toten Vaters in die Alkoholabhängigkeit folgt.

Die „Alkohölle“ wird am 27. August 2005, um 19:30 Uhr im der Werk-Stadt in Witten (Westfalen) aufgeführt. Im Kulturblick von „Antenne Witten“ erzählen die Hauptdarsteller Beate Albrecht, Katja Mergelsberg und Sabrina Ullrich über die Entstehung des Stücks und rezitieren eine Ausschnitt daraus. Der Vorsitzender des Freundeskreises Witten Peter Peiseler erzählt von seinen Erfahrungen mit dem Alkohol. Der Freundeskreis gibt Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit Hilfestellung bei der Findung eines befriedigenden Lebenssinns ohne Suchtmittel. Weitere Informationen zum Theaterspiel gibt es auf www.theater-spiel.de

Schreibe einen Kommentar