Thema: Sebastian Fitzke

In Sebastian Fitzkes Lebenslauf steht, „dass ich 1971 geboren wurde, Jura studierte, im Urheberrecht promovierte, bei verschiedenen Radiostationen in der Programmdirektion tätig war und für das Fernsehen TV-Shows entwickelte, bevor ich anfing zu schreiben.“ Nachlesen kann man dies auf seiner Homepage. Die Geschichte mit dem Jurastduium liegt schon weit zurück, auch seine Fernseharbeiten sind nicht mehr aktuell. Dafür gehört er, nach gerade einmal drei Romanen, inzwischen zu den großen Deutschen der Spannungsliteratur. Sein dritter Roman trägt den Titel „Das Kind“ und berichtet von einem kleinen Jungen, der glaubt, dass er in einem früheren Leben ein Serienkiller gewesen ist. Aus diesem Grund nimmt er sich einen Anwalt – und der findet an einem Ort, den der Junge ihm beschrieben hat, tatsächlich die Überreste eines Menschen. Wir unterhalten uns mit Sebastian Fitzek über seine Arbeit im Antenne-Podcast.

Schreibe einen Kommentar