Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark

400 Mitglieder zählt der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark. Bereits seit 1886 erforscht er die Geschichte Wittens und der ehemaligen, 1806 aufgelösten Grafschaft. Der Wittener Professor Heinrich Schoppmeyer, emeritierter Hochschullehrer der Ruhr-Universität Bochum, leitet seit 20 Jahren die Geschicke des Vereins, der damit selbst bereits ein Stück Wittener Stadtgeschichte darstellt. Prof. Heinrich Schoppmeyer hat uns im Ruhrstadtstudio Rede und Antwort gestanden und eine faszinierende Geschichte jenseits deutscher Vereinsmeierei offenbart.

Schreibe einen Kommentar